Web Analytics
Den Yaku dennyaku on t

Den Yaku dennyaku on t

<

Den Yaku

Oc ; Hans Jorgen Brunn

Aufgrund des feuchten Klimas (von dem wir zum Glueck nichts merken) und der Isolation auf der Insel, konnten sich ein paar, in ihrer Groesse und Art, ...

Er glotzt, zur Strafe, dass wir doof glotzen, doof zurueck und verschwindet wieder in den Wald. Ich bin gluecklich, denn damit habe ich nun ...

Er stellt sich als offensichtlich sehr selten benutzt heraus und wir kletttern den Weg empor, ...

... leer und viele Leute Auslaender sind, artet das Ganze in eine grosse Party aus und wenn man Glueck hat und zusaetzlich noch gaijin, also Auslaender ist, ...

Der Weg fuehrt weiter in die Berge und passiert wieder einen Fluss, bis er endlich die Wende bergab macht und wir uns an den Abstieg machen.

... betrete den Zeltplatz, der sich als etwa 30 Sekunden vom Strand entfernt und schoen schattig erweist. Er ist ausserdem ueberraschend leer, ...

Danach folgen weitere Sanshinmusiker und ein schrecklich kitschiger japanischer Schlagersaenger, aber dann geht es richtig los. Der traditionelle Tanz, eisa ...

Wir haben nur Zeit fuer einen kurzen Zwischenstop in Fumihikos Wohnung, die ihr uebrigens hier seht, bevor uns auf den 5 minuetigen Fussweg zu der Familie ...

Waehrend der Mann und ich uns ueber Baseball unterhalten, vergehen die 3 Stunden Fahrzeit wie im Fluge und weil der Mann eine Station vor Yakushima ...

Kurz vor dem Ende des Pfades trifft man noch auf den Buddha-sugi, einen besonders knorrigen Baum, der an die 40 Meter hoch ist.

Die lassen wir allerdings hinter uns und waten den Fluss entlang bergauf. Es geht ueber Steine und durch mal knoechel-, mal huefttiefes Wasser.

Als Elvis sich verabschiedet, wird es Zeit fuer den Standartabschluss eines Matsuri, Hanabi, ...

Da wir noch etwa eine halbe Stunde warten muessen, startet eine Gruppenfotoorgie und Akira-san laedt mich in der Mittagshitze zu einem Bier aus Okinawa ein.

... dabei, waehrend Noriko ein paar japanische Suessigkeiten beisteuert. Nach dem Mahl, geht es aber weiter und wir nehmen die Abzweigung zur laengsten ...

Nach etwa halbsteundigem Marsch, erreichen wir das Ziel unserer heutigen Reise, einen Wasserfall. Ich war, als Stadtkind, natuerlich gleich doppelt ...

Es wird eine Weile getanzt, bis einem Mann Platz gemacht wird, der sehr geschickt mit Messern und anderen Waffen hantiert und danach wird nocheinmal getanzt ...

Obwohl natuerlich rechtzeitig zum Sonnenuntergang, Wolken aufziehen, war es trotzdem wunderschoen und im Freien zu musizieren, hat auch nochmal ein ganz ...

... verraten wurde. Es als voll zu bezeichnen waere aber weit uebertrieben. Nach einem ausgiebigen Bad, dem klaeglich scheiternden Versuch zu schnorcheln ...

Brooklyn Beckham for Dazed Korea Magazine September Issue 2016 | Photographed by Hyea W. Kang